18-Jähriger Fußgänger überquert nachts Bundesstraße, wird tödlich von Taxi erfasst

NÜRTINGEN: Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ist es in der Nacht von Freitag auf...

Foto: 7aktuell.de | Daniel Jüptner

NÜRTINGEN: Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der B313 zwischen Südumgehung und Metzinger Straße gekommen. Gegen 01.40 Uhr, befuhr ein Taxi-Fahrer die B313 in Richtung Metzinger Straße.

Auf dem zweispurigen Streckenabschnitt querte plötzlich ein Fußgänger die beiden Richtungsfahrbahnen von links nach rechts, wobei es zum Zusammenstoß zwischen dem 18-jährigen Fußgänger und dem vom 56-jährigen Mann gelenkten Taxi kam. Der Fußgänger erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Taxifahrer erlitt einen Schock und wurde seelsorgerisch betreut. Zur Ermittlung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt.

Die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen unterstützte die Unfallaufnahme durch Ausleuchten der Unfallstelle mit insgesamt drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften. Des Weiteren befanden sich zwei Rettungswagen und ein Notarzt-Team vor Ort. Zur Unfallaufnahme mussten die beiden Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden. Erst in den frühen Samstagmorgenstunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. (pol)

Quelle: 7aktuell.de | Daniel Jüptner