Mittwoch | 05.06.2019 | Aspach
| Rettung

Polnische Pflegekraft von Ex-Freund entführt - Jetzt EU-weite Fahnung nach Täter und Opfer - Kripo und Spurensicherung durchsuchen PKW auf Parkplatz

Nach dem plötzlichen Verschwinden der 47 Jahre alten Pflegekraft Jolanta SZEWCZYK aus Aspach (Rems-Murr-Kreis) gehen die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aalen davon aus, dass die Vermisste von dem 51 Jahre alten Beschuldigten Maciej IWANCZYK und dem 23 Jahre alten Beschuldigten Krzystof TRESICKI überwältigt und an einen bislang unbekannten Ort verschleppt wurde. Bei dem 51-jährigen Iwanczyk handelt es sich um den ehemaligen polnischen Lebensgefährten des Opfers. Bei dem 23-jährigen Tresicki handelt es sich um den Arbeitskollegen des 51-Jährigen.

Die Vermisste hatte am Montag, gegen 13:30 Uhr ihre Arbeitsstelle in Aspach (Rems-Murr-Kreis) verlassen und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde sie gegen 14:00 Uhr bei Aspach von den beiden Beschuldigten überwältigt und gegen ihren Willen mit einem Wohnmobil verschleppt. Das Wohnmobil wurde inzwischen in Frankreich in einem Waldstück im Bereich Straßburg leer aufgefunden. Über den aktuellen Aufenthaltsort der beiden Beschuldigten und dem Opfer liegen derzeit keine konkreten Hinweise vor.


Waiblingen / Aspach (ots) - Seit Montag, 03. Juni wird die 47 Jahre alte polnische Pflegekraft Frau Jolanta Szewczyk vermisst. Sie verließ am Montag, 03. Juni 2109 gegen 13:30 Uhr ihre Arbeitsstelle in Aspach und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Die Angehörigen der Pflegeperson hatten noch am Montagabend eine Vermisstenanzeige erstattet, woraufhin die Kriminalpolizei Waiblingen Ermittlungen und Suchmaßnahmen einleitete. Hierzu wurden auch ein Polizeihubschrauber und mehrmals ein Personensuchhund eingesetzt. Aufgrund kriminalpolizeilicher Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Vermisste Opfer einer Straftat wurde.

Jolanta Szewczyk ist 164 cm groß, circa 70 kg schwer, hat blonde Haare und spricht deutsch, polnisch und englisch.


Zeitung:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vermisstenfall-in-aspach-polizei-sucht-nach-entfuehrter-frau.d66983d6-4440-420c-80a4-7ae100e3f92a.html

Polizei Aalen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4291711


Karlsruhe (ots)

+++ Achtung! Keine Anhalter mitnehmen! +++ Nach einer Entführung warnt die Polizei dringend davor im deutsch-französischen Grenzgebiet fremde Personen im Fahrzeug mitzunehmen und bittet die Bevölkerung weiterhin um ihre Mithilfe! Der 51 Jahre alte Maciej IWANCZYK und der 23 Jahre alte Krzystof TRZESICKI stehen unter dem dringenden Tatverdacht die 47 Jahre alte Jolanta SZEWCZYK aus Aspach (Rems-Murr-Kreis) am Montag, 03.06.2019 verschleppt zu haben.

Das von den Tätern benutzte Wohnmobil wurde in Frankreich bei Straßburg leer aufgefunden. Es wird davon ausgegangen, dass sie sich derzeit immer noch im Grenzgebiet aufhalten. Möglicherweise versuchen die Täter nun einzeln oder zusammen als Anhalter bei unbeteiligten Personen mitzufahren und nach Polen zu gelangen!

Die Polizei warnt Lkw- und Autofahrer und bittet keinesfalls fremde Personen mitzunehmen! Ferner bittet die Polizei dringend um Zeugenhinweise, wer die Gesuchten seit Montag gesehen hat sich unter dem Hinweistelefon (0049) 7151 950 333 zu melden. ++ ACHTUNG: Bitte bei Antreffen der Gesuchten an diese nicht herantreten! Bitte verständigen Sie unverzüglich über Notruf die nächste Polizeidienststelle!

++ Das Polizeipräsidium Aalen arbeitet mit Hochdruck an dem Fall und steht in engem Austausch mit den Polizeipräsidien im deutsch-französischen Grenzbereich, sowie den polnischen und französischen Behörden. Auf den Rast- und Tankanlagen werden noch am Wochenende Fahndungsplakate mit einer Warnmeldung ausgehängt. Weitere Bilder von Täter, Opfer und bislang benutzten Fahrzeugen sind unter: https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-aalen-aspach-freiheitsberaubung-europaweite-fahndung/

Bilder

Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen

Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Impressum: Oskar Eyb, Danneckerstr. 7, 70182 Stuttgart , mail at 7aktuell.de Vollständig / Datenschutz: Impressum/Datenschutz