Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

BAB8 bei Denkendorf: Laster mit Briefen kracht auf Silo-Sattelzug - Sperrung und viel Stau

DENKENDORF/BAB8: Eine schwer verletzte Person und einen Sachschaden von ca. 80.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montag um 17:05 Uhr auf der BAB 8, zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen in Fahrtrichtung München ereignete. Ein 51-jähriger Lenker eines Daimler-Benz Sattelzuges, beladen mit 28 Tonnen Zement, musste kurz vor dem Sulzbachviadukt wegen stockenden Verkehrs sein Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen.

Der dahinter fahrende 60-jährige Lenker eines Lkw, ebenfalls der Marke Daimler-Benz, beladen mit tausenden von Briefen, erkannte dies zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Sattelzug mit hoher Geschwindigkeit auf. Der Lkw-Lenker wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden.

Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus. Der Sattelzuglenker blieb unverletzt. Die Richtungsfahrbahn München musste für ca. 40 Minuten gesperrt werden. Anschließend war der rechte Fahrstreifen bis 22:00 Uhr wegen den Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu 15 Kilometern. Die Feuerwehren aus Ostfildern und Neuhausen waren mit 6 Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. (Polizei)

 

Pressemeldung der Feuerwehr

Am Montag, 13. November, kam es auf der Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung München zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lastkraftwagen.

Kurz nach 17 Uhr wurde die Feuerwehren Ostfildern und Neuhausen zu einem Unfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahn gerufen. Die Einsatzstelle lag auf dem Abschnitt Karlsruhe-München in Höhe Denkendorf und erstreckte sich über die rechte Fahrspur sowie den Standstreifen. Der Verkehr konnte die Unfallstelle nicht mehr passieren.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte zeigte sich eine Unfallstelle, die sich auf etwa 50 Meter Länge erstreckte. Ein Stückgut-Lastkraftwagen stand auf der rechten Spur auf einen mit Zement beladenen Silosattelzug aufgefahren. Das Führerhaus war durch die nach vorne verrutschte Ladung deformiert, der Fahrer war in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Umgehend wurde begonnen, zunächst mittels hydraulischen Rettungsgeräten, den Zugang zum Patienten zu ermöglichen. Nach notärztlicher Erstversorgung konnte der Patient, nachdem eine Rettungsöffnung an der Türe geschaffen war, gerettet werden. Er wurde schwerverletzt in eine umliegende Klinik verbracht.

Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr waren vor Ort gegen 19.30 Uhr beendet. Im Zuge der Rettungs- und Aufräumarbeiten und der damit verbundenen zeitweisen Vollsperrung der Fahrbahnen bildete sich im abendlichen Berufsverkehr ein kilometerlanger Rückstau in Richtung Stuttgart.

Zu Schadenshöhe und –Ursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern mit der Abteilung Nellingen mit 14 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen, die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen mit 21 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt sowie mehreren Streifen der Polizei.

(Quelle: Freiwillige Feuerwehr Ostfildern, Christian Rothe)




Video


Beteiligte Hilfsorganisationen:

  • Feuerwehr Ostfildern
  • DRK Esslingen-Nürtingen gGmbH
  • Feuerwehr Neuhausen
  • Autobahnpolizei Stuttgart

7aktuell-ID 12255