Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

Gefahrguteinsatz im Hafen von Plochingen

PLOCHINGEN: Am Sonntag, den 06.08.2017, kam es, aufgrund eines Defektes an einem IBC-Behälter, zum Austritt einer bis dahin unbekannten Flüssigkeit. Der Vorfall ereignete sich in der Lagerhalle einer mit Chemikalien handelnden Firma in Plochingen.

Mitarbeiter einer Wachfirma stellten bei einer Überprüfung der Lagerhalle den Defekt am Behälter und einen beißenden Geruch fest und verständigten gegen 12.40 Uhr die örtliche Feuerwehr. Da beim Beginn des Einsatzes die ausgelaufene Chemikalie noch nicht bekannt war und eine Explosionsgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Bereich um die Lagerhalle aus Sicherheitsgründen abgesperrt.

Die Feuerwehr pumpte die Chemikalie, es handelte sich um eine petroleumähnliche Flüssigkeit, in einen anderen Behälter um. Die bislang ausgetropfte Menge wurde mit Bindemittel aufgenommen und die Lagerhalle anschließend belüftet. Danach wurde die Lagerhalle wieder freigegeben.

Es traten keine Chemikalien in den Außenbereich. Es bestand somit keine Gefahr für die Umwelt und es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei waren mit zahlreichen Kräften zur Bewältigung des Einsatzes vor Ort. (Polizei)




Video


Keine Hilfsorganisationen beteiligt


7aktuell-ID 11700