Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

Person wird nach Unfall auf B29 aus Auto geschleudert und tödlich verletzt

SCHWÄBISCH GMÜND: Am Samstag, 07.07.2018, um 13.45 Uhr ereignete sich auf der B 29 in Schwäbisch Gmünd in Fahrtrichtung Aalen ein tödlicher Verkehrsunfall. Eine 72-jährige Opel Fahrerin befuhr die B 29 zwischen der Anschlussstelle Schwäbisch-Gmünd West und der Abfahrt Schwäbisch-Gmünd Stadtmitte. Ohne ersichtlichen Grund verlangsamte sie ihre Fahrgeschwindigkeit deutlich, was dazu führte, dass ein unmittelbar nachfolgender, 29 Jahre alter Fahrer eines Daimler-Benz Sprinter, ungebremst auf den Opel auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Opel nach rechts geschleudert, prallte gegen die Schutzplanke, wurde dann nach links abgewiesen und blieb schließlich auf der Seite liegen.

Die Opel Fahrerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Sprinter Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Was zu dem auffälligen Fahrverhalten der tödlich Verunglückten geführt hatte, ist derzeit noch nicht bekannt. Zur Klärung wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. (Polizei)




Keine Hilfsorganisationen beteiligt


7aktuell-ID 13453