Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

Polizeiauto auf dem Weg zu verunfalltem Motorradfahrer wird gerammt und kommt von Strasse ab

Ulm (ots) - Gegen 13 Uhr war die Yamaha in der Albstraße in Richtung Stötten unterwegs. Das Zweirad kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Ein Hubschrauber flog den 16-Jährigen in ein Krankenhaus. Das Krad war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg es. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 5.000 Euro.

Aufgrund des Unfalls staute sich der Verkehr. Die Polizei kam und wollte den Unfall aufnehmen. Dazu schalteten die Beamten das Blaulicht und Martinshorn am Streifenwagen ein und fuhren an den wartenden Fahrzeugen vorbei. Ein Golffahrer lenkte aus der Reihe der wartenden Fahrzeuge nach links um zu wenden. Den Streifenwagen hatte der 19-jährige Fahrer nicht bemerkt. Die Autos stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Polizeiauto in ein Feld geschoben. Dort blieb es liegen. Der Golffahrer sowie die 27- und 43-jährigen Polizisten überstanden den Unfall unverletzt. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschleppunternehmen bargen sie. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 30.000 Euro.




Keine Hilfsorganisationen beteiligt


7aktuell-ID 13005