Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

Schwerer Wildunfall: PKW rast in Wildschwein und tötet es - Weiterer PKW kracht in Unfallstelle - 2 Verletzte

Forst-Hambrücken - Ein schwerer Unfall in Folge eines Wildwechsel ereignete sich am Samstagabend auf der Landstraße zwischen Forst und Hambrücken.

 

Der Fahrer eines grauen Mazda befuhr die L556 zwischen Forst und Hambrücken. Kurz vor der Eisenbahnbrücke kamen plötzlich Wildschweine aus dem Wald und rannten quer über die Landstraße. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch eine Kollision mit einem der Wildschweine nicht mehr verhindern. Der PKW erfasste das Tier frontal.

 

Ein darauffolgendes Fahrzeug erkannte die Situation rechtzeitig und konnte abbremsen. Ein darauffolgender blauer VW konnte jedoch nicht mehr bremsen und fuhr von hinten auf das vorausfahrende Fahrzeug auf.

 

Das Wildschwein wurde in den Grünstreifen am Fahrbahnrand geschleudert und tödlich verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Zwei Fahrer mussten wegen Handverletzungen vom Rettungsdienst behandelt werden. Eine Fahrerin musste in eine Klinik transportiert werden. Die Polizei war mit einem Streifenwagen vor Ort. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle, welche sich im gefährlichen Kurvenbereich befand, vorbeigeleitet




Beteiligte Hilfsorganisationen:

  • Polizei

7aktuell-ID 12315