Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Rettung

SEK-Einsatz bei familiäre Streitigkeiten in Wohngebiet - Stundenlange Verhandlungen mit Spezialkräften

SINDELFINGEN: Am Freitag führten familiäre Streitigkeiten zu einem Großaufgebot der Polizei in Sindelfingen. Bereits in der Nacht zum Freitag gerieten ein 43 Jahre alter Mann und seine 37-jährige Noch-Ehefrau in ihrer Wohnung in der Calwer Straße in Streitereien. Der Mann wurde schließlich auch handgreiflich. Die 37-Jährige konnte die Wohnung im weiteren Verlauf verlassen und erstattete gegen 01.00 Uhr beim Polizeirevier Sindelfingen Anzeige. Die beiden acht und elf Jahre alten, gemeinsamen Kinder blieben zuhause. Die Polizei nahm in der Nacht Kontakt zu dem 43-Jährigen auf und vergewisserte sich, dass es den beiden Jungen gut ging.

Die 37-Jährige verbrachte die Nacht bei einer Bekannten. Im Laufe des Freitagmorgens äußerte sich der Mann über einen Kurznachrichtendienst in drohender Weise gegenüber seiner Noch-Ehefrau. Diese alarmierte hierauf die Polizei. Die Wohnung, in der sich der Tatverdächtige und die beiden Kinder befanden, wurde ab 10.30 Uhr durch Einsatzkräfte der Polizei überwacht.

Mutmaßlich befand sich der 43-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand. Zeitweise schrie er laut in der Wohnung herum und sprach Drohungen aus, die sich insbesondere gegen die Polizei richteten. Der Bereich um das Wohnhaus wurde daher abgesperrt und ein Spezialeinsatzkommando hinzu gezogen. Besonders ausgebildete Beamte des Landeskriminalamts konnten telefonisch Kontakt zu dem 43-Jährigen aufnehmen, worauf er gegen 18.25 Uhr ohne die Kinder die Wohnung verließ.

Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos nahmen ihn unter erheblichem Widerstand vorläufig fest. Der Mann wurde im Anschluss zum Polizeirevier Sindelfingen gebracht. Das Ordnungsamt der Stadt Sindelfingen sprach einen mehrwöchigen Platzverweis gegen ihn aus. Er darf die Wohnung nicht mehr betreten. Die beiden Kinder wurden gemeinsam mit der Schwester des Mannes zur 37-jährigen Mutter gebracht. Die Absperrmaßnahmen konnten gegen 18.35 Uhr aufgehoben werden. Zurzeit durchsuchen Polizeibeamte unter Einsatz eines Polizeihundes die Wohnung. Die Maßnahmen dauern an. (PP LB)




Video


Keine Hilfsorganisationen beteiligt


7aktuell-ID 12798