Nachrichten und Medienagentur
Bilder für alle sichtbar

Alle Bilder können ohne Login angesehen werden. Der Login bietet aber auch weiterhin Vorteile: So werden die Bilder dann größer und ohne Schriftzug dargestellt.

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen
Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder zu den verschiedensten Anlässen.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder.

Aktuell suchen wir:
Pressefotografen (m/w)

Interesse? Melden Sie sich!

7aktuell stellt sich vor

Wer sind eigentlich die professionellen Medienmacher von 7aktuell? Wer versorgt die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine und die Leser auf 7aktuell.de seriös mit News und hochwertigem Bildmaterial?

Viele von euch kennen uns schon, wir stellen uns nun auch auf unserer neuen Teamseite kurz vor.

Link (Teamseite)

Fahndung Reinsburgstraße

Stuttgart-West (ots) - Die Polizei fahndet jetzt mit einem Echtbild nach einem bislang unbekannten Mann, der im Verdacht steht, am Samstag (11.02.2017) kurz nach 23.00 Uhr vor einem Restaurant in der Reinsburgstraße mehrfach auf einen 47-jährigen türkischen Gast geschossen zu haben (siehe hierzu auch Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 12.02.2017 und 13.02.2017).

Das Bild aus einer Überwachungskamera des Lokals zeigt den Schützen beim Betreten der Gaststätte. Später schoss er vor dem Lokal auf sein Opfer. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Reinsburgstraße abwärts, bog in die Marienstraße ein und stieg dort kurz darauf in eine dunkle Limousine mit vermutlich ausländischem Kennzeichen (gelbes Kennzeichen mit schwarzen Zahlen/Ziffern) ein und flüchtete unerkannt.

Der Gesuchte ist zirka 20-30 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und trug einen Dreitagebart. Er war zur Tatzeit bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze, einer dunklen Hose und einer roten Jacke mit Kapuze und 2 Vordertaschen, ähnlich einer Daunenjacke.

Der Gesundheitszustand des durch die Schüsse schwer verletzten Mannes hat sich zwischenzeitlich gebessert, er konnte bereits am Freitag (17.02.2017) das Krankenhaus verlassen. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.