Sonntag | 01.11.2020 | Nürtingen
| Rettung

Feuerdrama in Nürtingen! Offenbar Feuerwehrmann verletzt - Feuerwehr kämpft gegen meterhohe Flamme

NÜRTINGEN (Kreis Esslingen): Feuerdrama in der Stadt Nürtingen! Ein Großeinsatz beschäftigte die Feuerwehr und Rettungskräfte am Sonntagabend gegen 22 Uhr. In der Schafstrasse ist in einer Wohnung aus bislang unklarer Ursache ein Feuer ausgebrochen und hat bereits bis auf den Dachstuhl übergegriffen. In dem Wohnhaus waren dutzende Personen gemeldet, eine völlig unklare Lage bot sich der Feuerwehr vor Ort.

Aus den umliegenden Landkreisen wurden Dutzende Rettungswagen und Feuerwehren alarmiert. Einige Bewohner konnten sich ans Fenster retten, drohten aber zu springen. Dichter Qualm dringt aus dem Gebäude, Flammen schlagen meterhoch aus dem Dach.

Während den Löscharbeiten machte die Stromleitung in der Luft Schwierigkeiten. Über der Drehleiter komt es nach Kurzschluss an Hochspannungsleitung zu einem Lichtbogen. Funken sprühen.

Offenbar kippe ein Feuerwehrmann bewusstlos um und wird verletzt. Der Feuerwehrmann, sowie bislang zwei weitere Personen kamen in umliegende Kliniken. Das Feuer konnte erst nach Stunden gelöscht werden. Offenbar wird noch eine Person im Haus vermisst.



Polizei-Pressemeldung
Bei einem Brand in einem Wohn-/und Geschäftsgebäude in der Nürtinger Schafstraße sind am Sonntagabend zwei Menschen ums Leben gekommen.

Gegen 22 Uhr gingen zahlreiche Notrufe bei der Feuerwehr und der Polizei ein, in denen der Brand des mehrstockigen Gebäudes gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte kurze Zeit später drang dichter Rauch aus dem Haus und Flammen schlugen aus den Fenstern. Mehrere Personen machten an den Fenstern im Ober-/und Dachgeschoss auf sich aufmerksam. Weitere Bewohner hatten sich auf das Dach begeben. Sie konnten von der Feuerwehr mit Leitern und einem Sprungpolster gerettet werden. Mit starken Kräften, darunter zwei Drehleiterfahrzeugen, konnte die Feuerwehr den Brand bis um Mitternacht löschen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind bei dem Brand zwei Männer im Alter von 37 und 53 Jahren ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte 18 Personen aus dem Gebäude retten. Vier Bewohner mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr verletzten sich bei der Brandbekämpfung und mussten ebenfalls in eine Klinik gebracht werden.

Das Gebäude ist nach dem Brand stark einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar. Der Schaden dürfte sich einer ersten Schätzung nach auf mehrere hunderttausend Euro belaufen. Die Bewohner wurden von Seiten der Stadt Nürtingen in einem Hotel untergebracht. Während der Brandbekämpfung mussten zwei angrenzende Häuser ebenfalls evakuiert werden. Deren Bewohner konnten im Laufe der Nacht wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Feuerwehr war mit 90 Einsatzkräften und 23 Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit 88 Einsatzkräften am Brandort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ms)

Bilder

Werbung
Karriere

Professioneller Partner gesucht?
Wir bieten unbefristete Zusammenarbeit in einem eingespielten, jungen Team, faire Honorarvergütung auf Erfolgsbasis sowie eine Top Vermarktungs- plattform Ihrer Bilder und Videomaterial an nationale und internationale TV-Sender, Zeitungen und Online-Portale.

Aktuell suchen wir:
Videojournalisten (m/w)

JETZT BEWERBEN

Das ist 7aktuell

7aktuell ist die führende professionelle Video- und Foto-Nachrichtenagentur in der Region Stuttgart. Wir führen in Qualität. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz um Geschichten zu finden, über Nachrichten zu berichten und die Medien mit aktuellem Foto-, Video- und Textmaterial zu versorgen.
mehr erfahren

7visuals

Hochwertige Fotografie für Unternehmen

Mit unserem Gespür für die richtige Situation bieten wir Ihnen ausdrucksstarke Bilder, Film und Livestream.

Erfahren Sie mehr:
www.7visuals.com

7aktuell stellt sich vor

Impressum: Oskar Eyb, Danneckerstr. 7, 70182 Stuttgart , mail at 7aktuell.de Vollständig / Datenschutz: Impressum/Datenschutz
24h Kontakt für Redakionen: 0711-4004-03-20